Seuchenzeit

Die letzten Wochen liefen weiterhin besch…. nach der langen Grippe im Februar ging es trainingstechnisch aufwärts und vor 2 Wochen hieß es dann: Leistungsdiagnostik im Laufen und Radfahren. Dabei stellte es sich heraus, dass mein Bahntraining Dienstags wohl zu früh bzw. zu intensiv war (kann ich bestätigen 😉 ) und beim Laufen noch Grundlage fehlt bzw. meine Laktatverträglichkeit für März schon zu hoch ist. Beim Radfahren hingegen ist die Grundlage überraschenderweise vorhanden, obwohl ich derzeit knapp 50 % weniger Radkilometer habe, als zum gleichen Zeitpunkt im letzten Jahr. Da macht sich endlich mal das Training der vergangenen Jahre bezahlt.

auf dem Rad gab es überraschend gute Ergebnisse

auf dem Rad gab es überraschend gute Ergebnisse

Da ich weiß, dass es einige interessiert, hier mal die Werte:

Laufen:

Rekom: PUls 135-140. Tempo ca. 5:30

GA1: Puls 140-155. Tempo ca. 5:10 -4:40

GA2: Puls 165-172. Tempo ca. 4:05 – 4:20

Rad (mit 68 kg):

GA1: Puls 115-140 bzw. 120-190 Watt

KA: Puls 147-162 bzw. 210 bis 250 Watt

GA2: Puls 162-170 bzw. 250-270 Watt

Mit neuen/aktuellen Trainingsbereichen für beide Disziplinen ausgestattet wollte ich die neuen Erkenntnisse natürlich sofort umsetzen… denkste! Ende der Woche erwischte mich erneut ein grippaler Infekt mit anschließendem starken Husten. Da ich allerdings trotzdem arbeiten ging, konnte ich diesen nicht optimal auskurieren bzw. behandeln, weswegen sich dieser 9 Tage lang hinzog. Wieder 9 Tage ohne eine einzige Sekunde Belastung. Es war zum Heulen.

Seit gestern wurde wieder mit ganz leichter Belastung begonnen und nun gilt es sich langsam voranzutasten. Problem: nächste Woche geht es mit Jannik für 11 Tage ins Trainingslager. Und ich bin so unfit wie vermutlich seit 2006 zu diesem Jahreszeitpunkt nicht mehr. Die größte Herausforderung des Trainingslagers wird sein, sich nicht komplett abzuschießen und mit einem Infekt oder im Übertraining nach Hause zu kommen. Werde daher vermutlich öfters AM statt im Schwimmbecken zu finden sein… :-/

Geniales Teil...

Geniales Teil…

Immerhin gab es seit langem mal wieder eine motivierende Neuanschaffung: diese „Uhr“ ist derzeit sicherlich das geilste Spielzeug für einen Triathleten. Derzeit nutze ich ca. 2 % der möglichen Features… 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s