Juli 2015

Da hinsichtlich Faulschreibheit meinerseits Besserung gelobt wurde, hier mal ein paar Zeilen zu den letzten Wochen seit dem Doppelpack Maxdorf-Heilbronn. Wie erwähnt zunächst von einem Doppel-Infekt dahingerafft konnte ich anschließend wieder ordentlich trainieren. Anfang Juli ging es dann mit ein paar Freunden und Kollegen in ein 5-tägiges Trainingslager im Schwarzwald; was es darüber zu erzählen gibt? Ich habe definitiv noch nie in 5 Tagen so oft so hart trainiert! Neben sehr vielen hochwertigen Kilometern, einigen Grundlagenkilometern und vielen Kugeln Eis hatten wir auch großen Spaß! Und dank dieses Trainingslagers mit diesen äußerst lustigen Leidensgenossen bin ich derzeit so motiviert wie schon sehr lange Zeit nicht mehr. Auch wenn es bei den extrem hohen Temperaturen der letzten Wochen manchmal nicht einfach war, bestimmte Bereiche gezielt zu trainieren: jede Einheit macht momentan richtig fun!

Und dann war da auch noch ein tolles Erlebnis, was ich nie vergessen werde: mein Daddy hat die Challenge Roth gefinished! Es gab viele Zweifler (mich mit eingeschlossen), denn optimales Langdistanztraining sieht doch anders aus, als das was er da manchmal macht 😉 Aber nichtdestotrotz hat er es durchgezogen und nach 15:11 h das Ziel im prall gefüllten Rother Triathlonstadtion erreicht. Es war sicherlich sein und auch mein längster Tag des Jahres, aber das war es definitiv wert! Er hat sich sein großes Ziel eine Langdistanz vor seinem 60. Geburtstag zu finishen doch noch erfüllt. Und dafür hart gekämpft! Die letzten 5 km habe (bzw. musste) ich ihn begleitet. Wir hüllen den Deckmantel des Schweigens darüber, denn gut sah er nicht mehr aus und ganz klar bei Verstand war er auch nicht mehr… 😉

Meine Mom, der Held des Tages und ich

Meine Mom, der Held des Tages und ich

Was  mich angeht: mein in diesem Jahr wichtigster Wettkampf, die Deutsche Polizeimeisterschaft im Triathlon, rückt nun näher und es besteht Grund zur Hoffnung, dass die Form dort richtig gut sein könnte. Am Samstag werde ich beim sympathischen 7. Blausee-Triathlon in Altlußheim einen kleinen Material- und Formcheck durchführen, auch wenn die Beinchen seeeeeehr platt sein werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s